Old Swiss German proverbs

Old Swiss German is an archaic Upper German dialect which was spoken in Switzerland.

DEdit

  • Der Pfenning den man erspart ist eben so viel wie der (ist eben so gut wie der Gulden) den man gewinnt .
    • English equivalent: A penny saved is a penny earned.
    • von Reinsberg-Düringsfeld, Ida; von Reinsberg-Düringsfeld, Otto (1875). "370, spart" (in German). Sprichwörter der germanischen und romanischen Sprachen. II. p. 204. 
  • Die Erfahrung (Übung) macht den Meister.
    • English equivalent: Practice makes perfect .
    • von Reinsberg-Düringsfeld, Ida; von Reinsberg-Düringsfeld, Otto (1875). "496, Übung" (in German). Sprichwörter der germanischen und romanischen Sprachen. II. Fries. p. 274. 
  • Die grössten Schwimmer sind ertrunken, die grössten Klimmer sind gefallen.
    • English equivalent: The best swimmers often drown.
    • von Reinsberg-Düringsfeld, Ida; von Reinsberg-Düringsfeld, Otto (1875). "348, Schwimmer" (in German). Sprichwörter der germanischen und romanischen Sprachen. II. p. 194. 

EEdit

  • Ein willig Pferd muss man nicht zuviel reiten (übertreiben).
    • English equivalent: Do not spur a willing horse.
    • von Düringsfeld, Ida; von Reinsberg-Düringsfeld, Otto (1875). "221, Pferd" (in German). Sprichwörter der germanishcen und romanischen Sprachen Vergleichend. p. 123. 
  • Es führen alle Wege nach Rom.
    • English equivalent: All roads lead to Rome.
    • von Reinsberg-Düringsfeld, Ida; von Reinsberg-Düringsfeld, Otto (1875). "604, Wege" (in German). Sprichwörter der germanischen und romanischen Sprachen. II. pp. 337–338. 
  • Es ist kein Faden so rein gesponnen, Er kommt doch endlich an die Sonnen.
    • English equivalent: Ever out cometh evel sponne web.
    • von Reinsberg-Düringsfeld, Ida; von Reinsberg-Düringsfeld, Otto (1875). "424, Tag" (in German). Sprichwörter der germanischen und romanischen Sprachen. II. pp. 235–236. 

MEdit

  • Man muss nicht mehr verzehren Als der Pflugg kann ernähren.
    • English equivalent: Cut your coat according to your cloth.
    • von Düringsfeld, Ida; von Reinsberg-Düringsfeld, Otto (1875). "80" (in German). Sprichwörter der germanishcen und romanischen Sprachen Vergleichend. p. 47. 
  • Morgestund het Gold im Mund und Blei im Chraage.
    • English equivalent: An hour in the morning before breakfast, is worth two all the rest of the day.
    • von Düringsfeld, Ida; von Reinsberg-Düringsfeld, Otto (1875). "101". Sprichwörter der germanishcen und romanischen Sprachen Vergleichend. pp. 60–. 

SEdit

  • s Uchrut (Unkraut) verdirbt nit (nicht).
    • von Duringsfeld, Ida; von Reinsberg-Düringsfeld, Otto (1875). "516, Unkraut" (in German). Sprichwörter der germanischen und romanischen Sprachen. II. p. 288. 

VEdit

  • Verstand kommt nicht vor Jahren.
    • English equivalent: Reason does not come before years.
    • von Reinsberg-Düringsfeld, Ida; von Reinsberg-Düringsfeld, Otto (1875). "536, Verstand" (in German). Sprichwörter der germanischen und romanischen Sprachen. II. p. 297. 
  • Viele Bächlein geben (auch) einen grossen Fluss (einen Bach).
    • English equivalent: Small streams make great rivers.
    • von Düringsfeld, Ida; von Düringsfeld, Otto (1875). "556, Viele" (in German). Sprichwörter der germanishcen und romanischen Sprachen Vergleichend. II. p. 309. 
  • Viele Köche versalzen die Brühe.
    • English equivalent: Too many cooks spoil the broth.
    • von Reinsberg-Düringsfeld, Ida; von Reinsberg-Düringsfeld, Otto (1875). "543, Viel" (in German). Sprichwörter der germanischen und romanischen Sprachen. II. pp. 301–302. 

WEdit

  • Wenn der Wurf aus der Hand ist und das Wort geredt, so wird man ihn: nicht mehr Wort Meister.
    • English equivalent: A word spoken is past recalling.
    • von Reinsberg-Düringsfeld, Ida; von Reinsberg-Düringsfeld, Otto (1875). "391, Stein" (in German). Sprichwörter der germanischen und romanischen Sprachen. II. pp. 215–216. 
  • Wenn ' s Glück regnet, so hab ich d'Schüssel unterobsich (umgekehrt), und wenn ' s Koth regnet so hab ich sie aufrecht.
    • von Düringsfeld, Ida; von Reinsberg-Düringsfeld, Otto (1875). "253, regnet" (in German). Sprichwörter der germanishcen und romanischen Sprachen Vergleichend. II. p. 141. 
  • Wer im Kleinen anfängt stehlen der treibt's im Grossen.
    • English equivalent: He that will steal a pin will steal a better thing.
    • von Reinsberg-Düringsfeld, Ida; von Reinsberg-Düringsfeld, Otto (1875). "387, Stehlen" (in German). Sprichwörter der germanischen und romanischen Sprachen. II. p. 212. 
  • Wer zu viel auf einmal will, erhält gar nichts.
    • English equivalent: Grasp all, lose all.
    • von Reinsberg-Düringsfeld, Ida; von Reinsberg-Düringsfeld, Otto (1875). "553, viel" (in German). Sprichwörter der germanischen und romanischen Sprachen. II. pp. 307–308. 
  • Willst du Jemand kennen, so sehe, mit wem er umgeht.
    • English equivalent: If you lie down with dogs, you'll get up with fleas.
    • von Reinsberg-Düringsfeld, Ida; von Reinsberg-Düringsfeld, Otto (1875). "498, umgehst" (in German). Sprichwörter der germanischen und romanischen Sprachen. II. pp. 275–276. 
  • Wo der Wolf Hirt ist, so werden die Schaafe gefressen.
    • English equivalent: He sets the fox to keep his geese.
    • von Reinsberg-Düringsfeld, Ida; von Reinsberg-Düringsfeld, Otto (1875). "693, Wolf" (in German). Sprichwörter der germanischen und romanischen Sprachen. II. p. 395. 
  • Worte sind keine Pfeile.
    • English equivalent: Hard words break no bones..
    • von Reinsberg-Düringsfeld, Ida; von Reinsberg-Düringsfeld, Otto (1875). "716, Worte" (in German). Sprichwörter der germanischen und romanischen Sprachen. II. p. 407. 

See AlsoEdit