Last modified on 3 August 2014, at 17:37

The Sorrows of Young Werther

Die Leiden des jungen Werthers (1774) by Johann Wolfgang von Goethe

  • "Gewiss, du hast recht, Bester, der Schmerzen wären minder unter den Menschen, wenn sie nicht - Gott weiss, warum sie so gemacht sind - mit so viel Emsigkeit der Einbildungskraft sich beschäftigten, die Erinnerungen des vergangenen Übels zurückzurufen, eher als eine gleichgültige Gegenwart zu ertragen."
    • Translation: "No doubt you are right, my best of friends, there would be far less suffering amongst mankind, if men -- and God knows why they are so fashioned -- did not employ their imaginations so assiduously in recalling the memory of past sorrow, instead of bearing their present lot with equanimity."
    • Source: Letter from May 4th
  • "Und ich habe, mein Lieber, wieder bei diesem kleinen Geschäft gefunden, dass Missverständnisse und Trägheit vielleicht mehr Irrungen in der Welt machen als List und Bosheit. Wenigstens sind die beiden letzteren gewiss seltener."
    • Translation: "And I have again observed, my dear friend, in this trifling affair, that misunderstandings and neglect occasion more mischief in the world than even malice and wickedness. At all events, the two latter are of less frequent occurrence."
    • Source: Letter from May 4th
  • "Ich habe das Herz gefühlt, die große Seele, in deren Gegenwart ich mir schien mehr zu sein, als ich war, weil ich alles war, was ich sein konnte."
    • Translation: "I have possessed that heart, that noble soul, in whose presence I seemed to be more than I really was, because I was all that I could be."
    • Source: Letter from May 17th
  • "[...] ein Mensch, der um anderer willen, ohne dass es seine eigene Leidenschaft, sein eigenes Bedürfnis ist, sich um Geld oder Ehre oder sonst etwas abarbeitet, ist immer ein Tor."
    • Translation: "[...] the man who, solely from regard to the opinion of others, and without any wish or necessity of his own, toils after gold, honour, or any other phantom, is no better than a fool."
    • Source: Letter from July 20th
  • "Ich bin mehr als einmal trunken gewesen, meine Leidenschaften waren nie weit vom Wahnsinn, und beides reut mich nicht: denn ich habe in meinem Maße begreifen lernen, wie man alle außerordentlichen Menschen, die etwas Großes, etwas Unmöglichscheinendes wirkten, von jeher für Trunkene und Wahnsinnige ausschreien musste."
    • Translation: "I have been more than once intoxicated, my passions have always bordered on extravagance: I am not ashamed to confess it; for I have learned, by my own experience, that all extraordinary men, who have accomplished great and astonishing actions, have ever been decried by the world as drunken or insane."
    • Source: Letter from August 12th